Mittwoch, 1. Februar 2017

Kinderwunsch

Das Thema Kinderwunsch ist doch recht speziell, wenn das Kind was eigentlich grade bei dir sein sollte und dich an alles denken lassen sollte außer an weitere Kinder, tot ist.
Mein Kinderwunsch ist seitdem erst so richtig durch die Decke gegangen. Kaum vergeht ein Tag an dem ich nicht daran denke.
Aber wo sollen denn auch die ganzen Muttergefühle hin? Wem kann ich so viel Liebe schenken, die sich da über 9 Monate in mir aufgebaut hat?
Wer sagt, man solle erst mal ein Jahr warten, ohne diese Erfahrung vollkommenen Verlusts und Leere gemacht zu haben, der weiß nicht, wie sehr sich meine Seele nach einem Baby sehnt.
Natürlich gibt es Sternenmamas denen der Gedanke an ein weiteres Kind abwegig erscheint, erst warten wollen. Aber es gibt eben auch Frauen wie mich, die nicht warten wollen.
Schnell muss man sich dem Vorwurf des Ersatzkindes stellen. Doch wie abwegig ist dieser Vorwurf? Kein Kind kann ein anderes ersetzen. Als Mutter kennst du dein Kind lange vor der Geburt, du weißt welche Lage es beim Schlafen gern hat und dich nicht boxt, du fühlst dein Baby zurück drücken, wenn du deine Hand auf deinen Bauch drückst. Selbst mein Hund kannte mein Baby schon im Bauch, jeden Morgen wurde der Bauch solange abgeleckt, bis Goldstück sich meldete, dann wurde mit dem Schwänzchen gewedelt und sich an meinen Bauch gekuschelt.
Dass das Goldstückchen für andere die Unbekannte Größe x ist, die in ihren Köpfen vielleicht bei einem zweiten Baby ersetzt wird, weil sie zu Baby 1 kein Bild haben oder wenn, dann nur von einem toten Säugling, dafür kann ich nun wahrlich nichts. Für mich wird mein Schatz immer die Erstgeborene bleiben. Und wer es tatsächlich schafft ein Baby mit einem anderen zu ersetzen, der tauscht wohl auch problemlos Menschen gegeneinander aus in Freundschaft und Partnerschaft.
Mein Zyklus kam mit erschreckender Routine pünktlich 28 Tage nach der Geburt. Schwanger bin ich bis heute nicht und die Angst nicht mehr schwanger werden zu können ist riesig.
Da bei der freien Trisomie18 auch die Plazenta Trisomie18 hat, hat diese vollkommen wirr Befehle an meine Schilddrüse gegeben, welche nun schlapp gemacht hat. Und ohne richtig funktionierende Schilddrüse kein Baby. Als ich dies noch nicht wusste, habe ich es verbissen mit Tees und allem möglichen Blödsinn versucht.
Seit einigen Tagen nehme ich Schilddrüsenhormone, aber generell setze ich mich mit dem Thema auseinander auf natürlichem Weg keine Kinder mehr bekommen zu können. Es macht mich traurig, nimmt aber andererseits auch völlig den Druck aus der Sache. Nun beschäftigte ich mich eben mit Bachblüten, Ohrakupunktur und ätherischen  Ölen bis zur nächsten Blutuntersuchung, schwanger zu werden ist ja eh erstmal unmöglich. Ich mache Sport, ich massiere  meinen Bauch, ich gehe zur Physiotherapie. Ich tue Dinge, die mir gut tun. Dinge mit denen ich ein gutes Verhältnis zu mir selber aufbaue, raus aus irgendwelchen Schuldgefühlen und dem Gefühl zu versagen wenn die Periode einsetzt. Ich kenne mein Ziel und aufgeben gehört nicht zu meinen Stärken. Das Ziel heißt Baby, ein Geschwisterchen für mein Goldstück dort oben im Himmel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen